WordPress Website für global führendes Unternehmen im Ladenbau

Zur Webseite
Zur Webseite Zur Webseite
über das Projekt

Seit Generationen entwickelt und baut Schweitzer Project erfolgreiche Laden- und Shop-in-Shop Konzepte für Einzelhändler und Marken weltweit. Heute ist das Unternehmen mit Firmensitz in Naturns, Südtirol eines der global führenden im Ladenbau. Mit 19 Standorten weltweit betreut Schweitzer namhafte Kunden wie Lindt, Globus, Armani, das KaDeWe und viele Weitere.

  • Content Management System
    WordPress
  • Funktionalitäten
    benutzerdefinierte Inhalte, bildschirmfüllend, Bildeffekte, Blog, Content Management System, Digitale Konzeption, Konzeption, interaktive Karten, Responsive Design, mehrsprachig, Modulares und intuitives Backend mit vielen Optionen

Ein überzeugender visueller Auftritt, die Einbindung aussagekräftiger Videos und Vollbild sowie ein einfacher Zugang zu Informationen war das Hauptziel der neuen Boutique Webseite für Schweitzer Project. Die starke Betonung des Visuellen erforderte viel Erfahrung im UX Design, um das Layout auf allen Geräten, Browsern und Betriebssystemen einwandfrei funktionieren zu lassen. Die so entstandene bildschirmfüllende Website ist das Resultat einer kreativen Herausforderung.

Die Website ist derzeit zweisprachig aufgebaut und die Inhalte stehen in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Er werden noch weitere Sprachen wie Französisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch und Ungarisch dazu kommen.

Der Öffentlichkeit präsentiert die hochgradig optimierte Website Videos, hochwertige Bilder und Texte, die in einem flexiblen Raster nahtlos miteinander verbunden sind. Die einzelnen Inhalte passen sich, in ihrer Grösse und ihren Eigenschaften aufeinander abgestimmt, dem Browserfenster an.

Die Umsetzung des Projekts erfüllte alle Erwartungen unseres Kunden und bot eine kreative Spielwiese zum Experimentieren. Wir hatten das Glück, einen Beitrag zu einem wegweisenden Projekt leisten zu dürfen und dabei mit einem grossen Team von Spezialisten zusammenzuarbeiten, die dem Begriff kundenorientiertes Design eine neue Bedeutung gaben.